top of page
Pattern_Bunt.jpg
  • Wie schreibe ich eine perfekte Anfrage?
    Wenn du uns eine Anfrage schickst, wäre es super, wenn du dich kurz und knackig und – am besten in Stichpunkten – ausdrückst. Für ausführliche Hintergründe zu deinem Tattoo bleibt genügend Zeit während deines Tattootermins. :) Für die Größenangabe freuen sich unsere Shop-Manager immer riesig über eine ungefähre Zentimeterangabe, wenn schon möglich.
  • Welche Artists soll ich für mein Tattoo auswählen?
    Schau doch vorab schonmal in die Bilder unserer Artists rein, vielleicht ist schon jemand dabei, dessen Arbeiten dich ansprechen. Wenn, du dir nicht sicher bist, oder mehrere Personen infrage kommen, schreib uns einfach eine Anfrage über das Kontaktformular ganz unten.
  • Welchen Stil soll ich für mein Tattoo verwenden?
    Du hast schon eine Idee für ein Motiv, weißt aber noch nicht genau, wie das Ganze aussehen soll? Schreib das gerne einfach so in deine Anfrage mit rein. Bei uns arbeiten Künstler*innen aus vielen verschiedenen Richtungen. Wir schlagen dir einen Artist vor und wenn du dich, bevor du einen Termin zum Stechen ausmachst, ausführlicher beraten lassen möchtest, machen wir gerne mit dir einen Besprechungstermin aus. Ob Fineline Tattoo, Realismus Tattoo oder Mandala Tattoo, die meisten Wünsche könne wir realisieren. Wenn doch mal etwas gefragt ist, dass bei uns niemand sticht, können wir in der Regel jemanden empfehlen.
  • Werde ich das Tattoo selbst gestalten oder jemand anderem überlassen?
    Wenn du dein Tattoo selber gestalten möchtest, ist das natürlich möglich, aber in der Regel erledigen wir das für dich. Deine Ideen werden natürlich bei der Konzeption berücksichtigt. WICHTIG: Wir machen bei uns keine Kopien von anderen Tattoos! Das bedeutet, dass du gerne Tattoos, die du auf Fotos gesehen hast als Inspiration mitbringen kannst, wir ändern diese in Rücksprache mit dir für dich ab, um ein individuelles Motiv zu kreieren. Der Grund dafür ist, dass wir nicht die Arbeit anderer Artists stehlen möchten. Das bedeutet natürlich auch, dass die Tattoos, die wir dir stechen, individuell nur für dich gestaltet sind und sie niemand anders erhält.
  • Ist es möglich, das Tattoo anzupassen oder zu ändern, wenn ich es mir doch anders überlege?
    Das ist natürlich kein Problem. Wir planen an deinem Tattoo Termin ausreichend Zeit ein, damit wir deine Änderungswünsche berücksichtigen und umsetzen können, bis du voll zufrieden damit bist. Gerne kannst du uns auch vorher per Mail oder Telefon darüber kontaktieren.
  • Wie lange wird mein Tattoo dauern?
    Genauso individuell wie das Tattoo, welches du bei uns bekommst, ist natürlich auch die reine Stechzeit von Artist zu Artist individuell. Es ist abhängig von Größe, Stil, Körperstelle und nicht zuletzt der Arbeitsweise der tätowierenden Person. Nachdem du deine Anfrage über unser Kontaktformular gestellt hast, können wir dir in vielen Fällen eine Einschätzung über die Zeit, die es Dauer wird geben. Es ist wichtig, dass du die Einschätzung der Zeit auch berücksichtigst und lieber etwas mehr als zu wenig Zeit einplanst. Tattoos unter Zeitdruck sind nämlich keine gute Idee. Bei deinem Tattoo Termin sind die Wartezeit, die Besprechung, das Vorbereiten des Motives, das Aufkleben des Stencils und Pausen mit eingeplant.
  • Wie viel wird mein Tattoo kosten?
    Wir haben bei uns einen Startpreis von 100€ und alles Weitere ist abhängig von deinem Motiv. Eine pauschale Aussage, wie viel dein Tattoo kosten wird, ohne zu wissen, worum es geht, ist leider nicht realisierbar. Wenn wir dein Tattoo besprechen, ob per Mail oder bei einem Besprechungstermin Vorort, nennen wir dir auch eine ungefähre Preisspanne, die dennoch anhand der finalen Größe und der Detaillierung des Tattoos variieren kann.
  • Kann ich ein Tattoo jemals entfernen lassen?
    Grundsätzlich ist die Entfernung möglich, allerdings ist dieser Prozess mit sehr viel Aufwand, Geld und vor allem Schmerzen verbunden. Daher empfehlen wir immer, sich vor jeden Tattoo ausgiebig Gedanken zu machen. Wenn du dir unsicher bist, wende dich gerne mit deinen Fragen an uns oder schlaf ein paar Nächte über die Idee.
  • Wie wird das Tattoo verheilt aussehen?
    Tattoos sehen nach dem Abheilen leider nie genauso schön dunkel, schwarz oder strahlend bunt aus wie, wenn sie frisch gestochen sind. Je nach Hauttyp kann die Farbe ein Jahr später bis zu 20 % heller sein, als am Tag des Stechens. Wichtig ist auch zu erwähnen, dass Schwarz deutlich langlebiger ist, als helle oder bunte Farben. Auch Linien verändern sich im Laufe der Jahrzehnte langsam. In der Regel werden sie breiter und verlieren etwas an Schärfe. Besonders wichtig ist es, ein Tattoo je nach Körperstelle und Größe anzupassen. Wenn du wissen möchtest, ob dein Tattoo in einer bestimmten Größe möglich ist, frag uns gerne!
  • Gibt es bestimmte Vorsichtsmaßnahmen, die ich während der Heilungsphase beachten sollte?
    Am wichtigsten ist es, das Tattoo vor Verunreinigungen zu schützen. Zu diesem Zwecke verbinden wir jedes Tattoo am Ende und klären dich über die weitere Vorgehensweise persönlich auf. Außerdem ist es wichtig in der Zeit nach dem Stechen auf Dinge wie direkte Sonneneinstrahlung, Sport, Sauna, Solarium, Badeausflüge ect. für ca. vier Wochen zu verzichten, damit das Tattoo ohne negative Einflüsse heilen kann. Nach der Tätowierung ist es wichtig, die Tätowierung regelmäßig (2–3-mal täglich) einzucremen, um den Heilungsprozess zu fördern. Bei uns im Shop haben wir Pflegeanleitungen ausliegen, die du mitnehmen kannst und die noch einmal etwas ausführlicher das Reinigungsvorgehen beschrieben. Grundsätzlich kommt es bei der Abheilung von Tattoos nur sehr selten zu Problemen, wenn die Angaben deiner tätowierenden Person beachtet werden, wenn allerdings doch einmal etwas schiefgehen sollte, ruf gerne einfach bei uns durch und wir helfen dir weiter.
  • Kann ich bestimmte Kosmetika verwenden, wenn das Tattoo frisch gestochen ist?
    Bei der Abheilung deines frisch gestochenen Tattoos empfehlen wir, auf die Verwendung von Kosmetika, insbesondere Kosmetika, die Öle oder sonstige Zusatzstoffe enthalten, zu verzichten. So lässt es sich vermeiden, dass sich Schmutz und Bakterien in deinem frisch gestochenen Tattoo und deiner Haut ansammeln. Das Tattoo sollte sauber gehalten werden, also lass die frische tätowierte Stelle erstmal aus von Cremes, Lotion und anderen feuchtigkeitsspendenden Cremes, abgesehen von für Tattoos geeigneten Wundsalben wie Bepanthen, Panthenol oder anderen bis das Tattoo geheilt ist.
  • Wie lange dauert die Abheilung eines Tattoos?
    Die Heilung eines Tattoos kann je nach Größe und Art des Tattoos unterschiedlich lange dauern. Im Allgemeinen dauert es etwa 2 bis 4 Wochen, bis ein Tattoo vollständig geheilt ist. Allgemein kann man sagen, dass Fineline Tattoos oder Tattoos mit hellen Schattierungen wie zum Beispiel Realismus Tattoos schneller abheilen, als Tattoos mit dicken Linien und satten Schwarzflächen wie sie bei manchen Blackwork Tattoos oder Traditional Tattoos vorkommen.
  • Kann das Tattoo bei körperlichen Aktivitäten Schaden nehmen?
    Das kann durchaus passieren. Wir empfehlen dir, während des Heilungsprozesses auf Sport oder körperliche Aktivitäten, die dich zum Schwitzen bringen oder die mit der frisch tätowierten Stelle in Berührung kommen, zu verzichten. Am wichtigsten ist es, Reibung auf der frisch tätowierten Stelle zu vermeiden.
  • Woher weiß ich, dass ein Tattoo abgeheilt ist?
    Dein Tattoo ist abgeheilt, wenn sich der Schmerz und Schwellung abgeklungen sind und sich die tätowierte Haut einmal gepellt hat. Vorausgesetzt, dass es zu keinen Komplikationen kommt, dauert die Phase der Heilung zwischen zwei und vier Wochen, je nach Tattoo und Hauttyp.
  • Wie lange hält ein Tattoo normalerweise?
    Ein Tattoo ist in der Regel ein permanentes, lebenslanges Kunstwerk, das für immer auf deiner Haut bleiben wird. Allerdings kann die Qualität und Klarheit eines Tattoos im Laufe der Zeit verblassen, insbesondere wenn es der Sonneneinstrahlung oder Schmutz ausgesetzt wird. Um das Ausbleichen von Tattoos zu vermeiden, ist es wichtig, dass du das Tattoo vor direkter Sonneneinstrahlung schützt, Schmutz und Schweiß fernhältst. Du solltest auch regelmäßig eine feuchtigkeitsspendende Lotion verwenden, um die Haut an der Tattoowierten stelle geschmeidig und gesund zu halten, so kannst du Verhindern, dass sich die Haut schnell erneuern muss und dein Tattoo bleibt etwas länger dunkel und gut sichtbar.
  • Wie erkenne ich eine Entzündung
    .
  • Gibt es Alterseinschränkungen beim Tätowieren?
    Wenn du 18 Jahre alt bist, tätowieren wir dich gerne. Unter 18 Jahren können wir dich leider nicht tätowieren, auch nicht mit der Erlaubnis deiner Eltern, der Begleitung deiner Eltern oder einem Mutti- oder Vatizettel. Dabei machen wir keine Ausnahme.
  • Kann ich mich tätowieren lassen, wenn ich schwanger bin oder ich stille?
    Wir empfehlen dir nicht, dass du dich während der Schwangerschaft oder des Stillens tätowieren lässt. Das Risiko von Infektionen und Komplikationen ist höher als bei nicht schwangeren Menschen, und es gibt auch Bedenken hinsichtlich der möglichen Auswirkungen auf das ungeborene Kind. Es ist daher am besten, die Entscheidung, sich tätowieren zu lassen, auf eine Zeit nach der Schwangerschaft zu verschieben. Es ist immer ratsam, vor einer Tätowierung einen Arzt aufzusuchen und deine Schwangerschaft anzusprechen.
  • Kann ich mich tätowieren lassen, wenn ich eine Hauterkrankung habe?
    Es ist möglich dich auch mit einer Hauterkrankung zu tätowieren, allerdings können aufgrund einer Hauterkrankung Komplikationen bei dem Tätowieren entstehen. Daher ist es wichtig, dass du dich vor dem Tätowieren bei deinem Hausarzt oder deiner Hautärztin erkundigst, um sicherzustellen, dass kein Risiko besteht. Wenn du unter einer ansteckenden Hauterkrankung leidest, bitten wir dich darum, deinen Tattoo Termin zu verschieben. Einige Hautkrankheiten, die die Tätowierung beeinflussen können sind: Psoriasis, Ekzeme, Neurodermitis und Akne.
  • Kann ich mich tätowieren lassen, wenn ich bestimmte Medikamente einnehme?
    Es gibt einige Medikamente, die das Risiko von Komplikationen bei der Tätowierung erhöhen können. Einige Medikamente, die das Risiko von Komplikationen erhöhen können, sind: blutverdünnende Medikamente, wie Warfarin und Aspirin, weil diese das Risiko von Blutungen und Hämatomen erhöhen können immunsuppressive Medikamente, wie Methotrexat und Cyclosporin, weil diese das Risiko von Infektionen erhöhen können Retinoiden wie Accutane, da diese die Heilung der Tätowierung beeinträchtigen können Es ist wichtig zu beachten, dass nicht alle Medikamente gleich sind und das Risiko von Komplikationen von Medikament zu Medikament unterschiedlich sein kann. Daher ist es wichtig, uns vor deinem Tattoo Termin anzusprechen oder dich von einem Facharzt oder einer Fachärztin beraten zu lassen, um ein mögliches Risiko auszuschließen.
  • Kann ich mir ein Tattoo über eine Narbe tätowieren lassen?
    Es ist durchaus möglich, ein Tattoo über eine Narbe zu tätowieren, allerdings sollten dabei einige Dinge beachtet werden. Narben können sich negativ auf das Tattoo auswirken, da sie gewöhnlich uneben und verfärbt sind. Einige Narben können auch empfindlicher sein als die umgebende Haut und es besteht ein höheres Risiko für Schmerzen und Schwellungen während des Tätowierens sowie für eine ungleichmäßige Pigmentierung des Tattoos. Wenn du dir eine Narbe oder eine vernarbte Stelle über tätowieren möchtest, ist es wichtig, dies bei deiner Tattoo Anfrage zu erwähnen, damit wir einen persönlichen Beratungstermin mit dir ausmachen können.
  • Kann ich mich tätowieren lassen, wenn ich unter Blutgerinnungsstörungen leide?
    Es ist möglich, dass wir dich auch tätowieren, wenn du unter einer Blutgerinnungsstörung leidest. Allerdings erhöht eine Blutgerinnungsstörung das Risiko von Blutungen und Hämatomen während des Tätowierens. Eine unbehandelte Blutgerinnungsstörung kann auch das Risiko von Infektionen erhöhen, wodurch sich der Heilprozess verzögern kann. Einige Medikamente, die gegen eine Blutgerinnungsstörung eingenommen werden können, wie z.B. Warfarin oder Aspirin, können die Blutung erhöhen. Es gibt Möglichkeiten, das Risiko von Komplikationen zu minimieren, indem man zum Beispiel die Dosis von Medikamenten für die Dauer des Tätowierens anpasst, oder alternative Therapien verwendet. Daher ist es wichtig, uns vor deinem Tattoo Termin anzusprechen oder dich von einem Facharzt oder einer Fachärztin beraten zu lassen, um ein mögliches Risiko auszuschließen oder sich über einnehmende Medikamente zu informieren.
  • Kann ich mich tätowieren lassen, wenn ich unter Schmerzen leide?
    Wenn du unter Schmerzen leidest, würden wir dir empfehlen, abzuwarten, bis die Schmerzen nicht mehr vorhanden sind. Da du sonst dich und deinen Körper zusätzlich mit den Schmerzen des Tätowierens belasten würdest.
  • Kann ich mich tätowieren lassen, wenn ich unter Diabetes leide?
    Es ist möglich, dass wir dich auch tätowieren, wenn du unter einem Diabetes leidest. Allerdings kann Diabetes das Risiko von Infektionen erhöhen und die Heilung verzögern, weil ein erhöhter Blutzucker die Immunreaktion und die Durchblutung beeinträchtigt. Eine unkontrollierte Diabetes kann dazu führen, dass das frisch gestochene Tattoo schlechter abheilt und anfälliger für Infektionen ist. Daher ist es wichtig, dass die Diabetes gut eingestellt und kontrolliert ist, bevor du dich tätowieren lässt. Ebenso wichtig ist es, uns vor deinem Tattoo Termin anzusprechen oder dich von einem Facharzt oder einer Fachärztin beraten zu lassen, um ein mögliches Risiko auszuschließen oder sich über einnehmende Medikamente zu informieren.
  • Kann ich mich tätowieren lassen, wenn ich eine Tätowierung an einer Stelle haben möchte, die häufig Sonnenlicht ausgesetzt ist?
    Natürlich kannst du dich tätowieren, wenn deine Tätowierung häufig der Sonne ausgesetzt ist. Allerdings solltest du beachten, dass dein Tattoo dann schneller verblassen kann. Über die regelmäßige Benutzung von Sonnencreme freut sich nicht nur dein Tattoo, sondern auch deine Haut.
  • Kann ich mich tätowieren lassen, wenn ich eine Tätowierung an einer Stelle haben möchte, die häufig unter Druck oder Reibung ausgesetzt ist?
    Natürlich kannst du dich auch tätowieren, wenn dein Tattoo regelmäßig Druck oder Reibung ausgesetzt ist, allerdings solltest du warten, bis dein Tattoo komplett abgeheilt ist, bevor du die tatoowierte Stelle wieder Belastung aussetzt. Auch kann regelmäßige Reibung sowie Druck, zum Beispiel unter den Gurten von schweren Rucksäcken dazu, führen, dass dein Tattoo schneller ausbleicht, da sich die Haut an diesen Stellen ähnlich wie an Händen und Füßen schneller regenerieren muss.
  • Macht ihr auch Piercings?
    Unser Tattoo Studio ist zwar bei Google als Tattoo und Piercingstudio gelabelt (anders geht es leider nicht einzustellen), aber wir bieten nur Tattoos und keine Piercings an.
  • Kann ich bei euch mit Karte Zahlen
    Bei uns ist ausschließlich Barzahlung möglich. Wenn du einen Termin mit uns ausgemacht hast, können wir dir in den meisten Fällen eine Kosteneinschätzung geben, sodass du die Bezahlung passend mitbringen kannst
  • Welche Farben verwenden wir?
    Wir verwenden bei uns ausschließlich Farben, die der aktuellen EU Reach-Verordnung entsprechen. Überwiegend nutzen wir Farben der Firmen „Panthera“ und „Intenz“. Wenn du genauere Angaben benötigst, weil du vielleicht eine Unverträglichkeit, oder Vorlieben aus ethischen Gründen hast, sprich uns gerne direkt an!
KONTAKT
bottom of page